Osterzopf

Diesen Osterzopf gibt es bei uns traditionell am Ostersonntag, es ist leicht zu backen und schmeckt den meisten Kindern sehr gut. Falls die Kids keine Mandeln mögen, können diese auch einfach weggelassen werden.

Osterzopf

 

Die Mengenangaben ergeben einen Osterzopf, der für ein Frühstück von ca. 4 Personen locker ausreicht. Es passen aber auch zwei dieser Brote auf ein Backblech - dafür werden die Mengen dann einfach verdoppelt.

 

Zutaten
500g Mehl
75g Butter
70g Zucker
1 TL Vanillezucker
1/2 Pck. Hefe
250ml Milch
1/2 TL Salz
2 Eigelb
1 EL Rum
1/2 TL Zitronensaft

zum Bestreichen:
1 Eigelb
ca. 50g Mandeln, gehackt oder gehobelt

 

Zubereitung
 
Einen Hefeteig herstellen. Dazu das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Vertiefung drücken. In die Vertiefung die Hefe hineinbröckeln. Mit etwas warmer Milch verrühren, das Eigelb hinzugeben.
 
 
Die Butter zerlassen, dann mit Zucker, der restlichen Milch, Rum, Zitrone, Salz und Vanillezucker leicht erwärmen. Alles zusammengeben und gut durchkneten.
 
 
 
 
 
Den Teig ca. 45 Minuten gehen lassen.
Dann nochmals gut durchkneten und in drei etwa gleich große Stücke teilen. Aus diesen je einen ca. 40 cm langen Strang formen.
Diese werden dann an einem Ende fest zusammengedrückt. Dann einen Zopf flechten und die Enden ebenfalls fest zusammendrücken, damit der Zopf zusammenhält.
 
 
 
Den Hefezopf nochmals ca. 30 MInuten gehen lassen, mit Eigelb bestreichen, mit den Mandeln bestreuen.
 
 
 
 

 

 
Anschließend wird der Osterzopf in ca. 50 Minuten bei 180 Grad goldbraun gebacken.